(36) Erläuterungen zur Kapitalflussrechnung

Erläuterungen zum Berechnungsvorgehen und Ausweis von Zahlungsströmen

Hinsichtlich allgemeiner Erläuterungen wird auf die Ausführungen zur Kapitalflussrechnung im Abschnitt „Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden“ verwiesen.

Zufluss aus operativer Tätigkeit

Der Mittelzufluss aus operativer Tätigkeit beträgt im Geschäftsjahr 641 Mio. € (Vorjahr: 838 Mio. €). Die Ausgangsgröße der Kapitalflussrechnung, das Ergebnis vor Ertragsteuern, beträgt –239 Mio. € (Vorjahr: 660 Mio. €). Hierin sind Abschreibungen in Höhe von 717 Mio. € (Vorjahr: 378 Mio. €) enthalten. In 2013 wurden Ertragsteuern in Höhe von 41 Mio. € (Vorjahr: 109 Mio. €) gezahlt. Der Mittelabfluss aus übrigen Aktiva und Passiva beträgt 15 Mio. € (Vorjahr: 85 Mio. €).

Abfluss aus investiver Tätigkeit

Im Geschäftsjahr 2013 flossen für den Erwerb von Sachanlagen und immateriellen Vermögenswerten 624 Mio. € (Vorjahr: 696 Mio. €) ab. Die Einzahlungen aus finanziellen Vermögenswerten enthalten insbesondere Einzahlungen aus der Veräußerung von Anteilen an Geldmarktfonds. Nach Verrechnung mit den Rücklagen wurde ein Verlustausgleich für 2012 in Höhe von 17 Mio. € an die at equity bewertete Beteiligung Currenta GmbH & Co. OHG, Leverkusen (Deutschland), gezahlt. Im Rahmen des Erwerbs von Tochterunternehmen wurden 15 Mio. € (Vorjahr: 44 Mio. €) geleistet. Diese sind bereinigt um übernommene Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 3 Mio. € (Vorjahr: 1 Mio. €) sowie nachträgliche Kaufpreisanpassungen. Mittelzuflüsse ergaben sich aus erhaltenen Zinszahlungen in Höhe von 2 Mio. € (Vorjahr: 5 Mio. €) und Zuflüssen aus den sonstigen Beteiligungen in Höhe von 0 Mio. € (Vorjahr: 15 Mio. €). Insgesamt flossen aus investiver Tätigkeit 342 Mio. € (Vorjahr: 674 Mio. €) ab.

Zufluss/Abfluss aus Finanzierungstätigkeit

Aus Finanzierungstätigkeit flossen Mittel in Höhe von 260 Mio. € (Vorjahr: 46 Mio. € Zufluss) ab. Davon entfielen 58 Mio. € auf die Nettotilgung (Vorjahr: 241 Mio. € Nettokreditaufnahme), 119 Mio. € (Vorjahr: 123 Mio. €) auf Zinszahlungen und sonstige Auszahlungen des Finanzbereichs sowie 83 Mio. € (Vorjahr: 72 Mio. €) auf Dividenden, davon 83 Mio. € (Vorjahr: 71 Mio. €) an die Aktionäre der LANXESS AG. Hinsichtlich Erläuterungen zu nicht genutzten Kreditlinien wird auf Anhangangabe [35] verwiesen.

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

Die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 427 Mio. € (Vorjahr: 386 Mio. €) umfassen Schecks, Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten. Ebenfalls enthalten sind gemäß IAS 7 Finanztitel mit einer Restlaufzeit von bis zu drei Monaten, gerechnet vom Erwerbszeitpunkt.