(34) Bezüge der Gremien

Für das Geschäftsjahr 2013 beliefen sich die Gesamtbezüge der Mitglieder des Vorstands der LANXESS AG auf 6.647 T€ (Vorjahr: 10.830 T€). Sie setzen sich zusammen aus kurzfristig fälligen Leistungen (Festvergütung, Jahrestantieme, Sachbezüge und sonstige) von 4.777 T€ (Vorjahr: 7.392 T€), Bezügen für das Vorjahr von 34 T€ (Vorjahr: 830 T€) sowie anderen langfristig fälligen Leistungen im Rahmen des Long Term Performance Bonus (LTPB) von 977 T€ (Vorjahr: 1.843 T€). Weiterhin wurden Bezüge im Rahmen des anteilsbasierten Long Term Stock Performance Plan (LTSP) hierunter erfasst. Dabei wurden 1.564.125 (Vorjahr: 1.531.875) Vergütungsrechte gewährt. Der beizulegende Zeitwert zum Zeitpunkt der Gewährung belief sich auf 859 T€ (Vorjahr: 765 T€). Da die beizulegenden Zeitwerte der LTSP-Anrechte, die bereits zum Anfang des Berichtsjahres bestanden, im Jahresverlauf deutlich zurückgegangen waren, ergab sich im Geschäftsjahr 2013 ein Nettoertrag aus der anteilsbasierten Vergütung von 887 T€ (Vorjahr: 3.826 T€ Aufwand).

Einzelheiten zum Vergütungssystem der Vorstandsmitglieder und die Individualisierung der Vorstandsbezüge finden sich im zusammengefassten Lagebericht für das Geschäftsjahr 2013 im Abschnitt „Vergütungsbericht“.

Darüber hinaus wurde im Geschäftsjahr 2013 für die Mitglieder des Vorstands als Vergütungsbestandteil im Rahmen leistungsorientierter Pläne ein Pensionsaufwand (Service Costs) von 1.264 T€ (Vorjahr: 815 T€) berücksichtigt. Der Barwert des Verpflichtungsumfangs zum 31. Dezember 2013 lag bei 21.740 T€ (Vorjahr: 18.248 T€).

Insgesamt ergab sich aus der Vergütung der Mitglieder des Vorstands im Geschäftsjahr 2013 ein Nettoaufwand von 6.165 T€ (Vorjahr: 14.706 T€).

Die zum 31. Dezember 2013 ausstehenden Salden gegenüber Mitgliedern des Vorstands in Höhe von 4.706 T€ (Vorjahr: 13.157 T€) setzen sich aus Rückstellungen für die Jahrestantieme von 1.653 T€ (Vorjahr: 4.714 T€), den LTPB von 1.899 T€ (Vorjahr: 2.587 T€) sowie den LTSP von 1.154 T€ (Vorjahr: 5.856 T€) zusammen.

An ehemalige Vorstandsmitglieder erfolgten Zahlungen von 308 T€ (Vorjahr: 479 T€). Zum 31. Dezember 2013 betrug der Verpflichtungsumfang für frühere Mitglieder des Vorstands 11.578 T€ (Vorjahr: 11.411 T€).

Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhielten im Geschäftsjahr 2013 Gesamtbezüge von 1.874 T€ (Vorjahr: 1.885 T€). Sie wurden zu Beginn des Folgejahres ausgezahlt. Die für die Mitglieder des Aufsichtsrats gebildete Rückstellung aus der anteilsbasierten Vergütung belief sich zum 31. Dezember 2013 auf 1.800 T€ (Vorjahr: 1.800 T€).

Daneben erhielten die Arbeitnehmervertreter des Aufsichtsrats, die Arbeitnehmer im LANXESS Konzern sind, Bezüge im Rahmen ihres Anstellungsverhältnisses. Deren Höhe entsprach dabei einer angemessenen Vergütung für entsprechende Funktionen und Aufgaben im Konzern.

Einzelheiten zum Vergütungssystem der Aufsichtsratsmitglieder und die Individualisierung der Aufsichtsratsbezüge finden sich im zusammengefassten Lagebericht für das Geschäftsjahr 2013 im Abschnitt „Vergütungsbericht“.

Im Geschäftsjahr 2013 wurden wie im Vorjahr keine Kredite an Mitglieder des Vorstands oder des Aufsichtsrats gewährt.